Konvention über das Verbot der Verwendung umweltverändernder Techniken zu militärischen Zwecken


Konvention über das Verbot der Verwendung umweltverändernder Techniken zu militärischen Zwecken
Konvention über das Verbot der Verwendung umweltverändernder Techniken zu militärischen Zwecken,
 
Kurzbezeichnung Umweltkriegsübereinkommen, abgeschlossen am 18. 5. 1977, in Kraft getreten am 5. 10. 1978, verbietet den Gebrauch umweltverändernder Techniken (z. B. Veränderung der Struktur der Erde, ihrer Atmosphäre sowie ihrer Tier- und Pflanzenwelt) im kriegerischen Sinne.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abrüstung — Entmilitarisierung; Entwaffnung * * * Ab|rüs|tung [ aprʏstʊŋ], die; : das Abrüsten: Verhandlungen über eine weitere [atomare] Abrüstung. * * * Ạb|rüs|tung 〈f. 20; unz.〉 das Abrüsten; Sy Demobilisierung, Demobilmachung * * * Ạb|rüs|tung, die; ,… …   Universal-Lexikon

  • Umweltkriegsübereinkommen — Umweltkriegsübereinkommen,   Kurzbezeichnung für die Konvention über das Verbot der Verwendung umweltverändernder Techniken zu militärischen Zwecken …   Universal-Lexikon